Nachts, in einer Diskothek, siehst du ein Mädchen, verliebst dich Hals über Kopf in sie und gestehst es ihr.

Nachts, in einer Diskothek, quatscht dich der typische Kerl an, der dir erzählt, er hätte sich in dich verliebt, erst nimmst du ihn nicht für voll, aber dann ist er doch sympathisch und bezaubernd.

Er versucht vergeblich ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen, aber es bleibt zwischen ihnen zunächst nur bei Small Talk.

Doch er gibt nicht auf. Die beiden treffen sich wieder und wieder. Und langsam werden aus oberflächlichen Gesprächen, tiefe und interessante Dialoge – und zwsichen zwei sich völlig Fremden erwächst eine emotionale Beziehung.

Das könnte eine schöne Liebesgeschichte werden, doch was, wenn sich beim Erwachen alles ändert?


SCHAUSPIELER

ER: Javier Pereira
SIE: Aura Garrido
FREUND: Jesús Caba
FREUNDIN 1: Susana Abaitua
FREUNDIN 2: Lorena Mateo
FREUNDIN 3: Miriam Marco
JUNGE FRAU: Helena Sanchis-Guarner
JUNGER MANN: Javier Santiago
BETRUNKENER: Daniel Jiménez


TEAM

REGIE: Rodrigo Sorogoyen del Amo
BUCH: Isabel Peña und Rodrigo Sorogoyen
BILDGESTALTUNG: Alejandro de Pablo
SCHNITT: Alberto del Campo
AUSSTATTUNG: Juan Divassón
KOSTÜM: Lorena Puerto
PRODUKTION: Borja Soler, Eduardo Villanueva, Alberto del Campo, Rodrigo Sorogoyen,Omar A. Razzak, Mayi Gutiérrez, Jon Díez, Álex Montoya

DATEN UND FAKTEN

LAND: Spanien
SPRACHE: Spanisch
LÄNGE: 90 Min.
PRODUKTIONSJAHR: 2013
GENRE: Drama, Romanze
PREISE:
-Feroz 2014 (Preis des Verbandes der spanischen Filmjournalistn) – bester Dramafilm
-Goya 2013 – Javier Pereira – bester Nachwuchsschauspieler
-Malaga Festival 2013 – bester Regie, Aura Garrido – beste Schauspielerin, beste angehendes Drehbuch